Ausflugsziele, Familie, Freizeittipps und Termine



Kinderbuch „Als Opa alles auf den Kopf stellte“  von Marianne Musgrove

Das Kinderbuch „Als Opa alles auf den Kopf stellte“  von Marianne Musgrove erzählt von einer ernsten Krankheit - der Demenz - die sehr verbreitet ist. Kenzie und Thalia, die ihre Eltern schon früh verloren hatten, leben bei ihrem Opa. Der Pirat wie Kenzie ihn liebevoll nennt, stürzt eines Tages. Ab dieser Stunde ändert sich alles, denn Opa verhält sich merkwürdig. Er redet Kenzie mit dem Namen ihrer Mama an und vergisst viele Sachen. Er spendet seine Rente einem unbekannten Mann und wundert sich den nächsten Tag, warum sein Konto leer ist.

Kenzie und Thalia haben versuchen Opas Verhalten geheim zu halten. Denn was sollte mit ihnen passieren, wenn Opa in ein Heim kommt. Die große Stiefschwester gründet selber eine Familie und hat sich bisher nicht um sie gekümmert.  Ihre kleinen Versuche im Haushalt des Piraten zu helfen, wussten die Mädels zu unterbinden.

Doch mit der Zeit kommt es immer schlimmer. Die Schwestern schaffen es kaum noch, die Bettwäsche täglich zu waschen, für Haushaltsgeld zu sorgen und dann noch Wache zu halten, das Opa ja nicht alleine auf Wanderschaft geht. Doch die Konflikte lösen sich auf, den Kindern und auch dem Opa werden geholfen, als in einer ergreifenden Situation die ganzen Geheimnisse an das Licht kommen.

Das Kinderbuch „Als Opa alles auf den Kopf stellte“  von Marianne Musgrove kann man nicht einfach zur Seite legen. Spannend, lebendig und mit Witz geschrieben, macht es das doch so ernste Thema für Kinder zu einer leichten Kost. Das Buch ist auch für Eltern und andere Erwachsene eine aufmunternde Lektüre.

Verlag: 
Beltz
Autor: 
Marianne Musgrove
ISBN-Nr: 
9783407799715
Sprache: 
deutsch