Hörschätze für die Kindheit

Dass nicht alle Kinder gerne lesen, ist wohl vielen Eltern bekannt - dass es aber für die Sprachentwicklung und Bildung wichtig ist, wissen sie auch. Wir fragen uns, ist hören nicht genauso wichtig?

Was Hörbücher ausmacht

Gehörte Geschichten lassen uns aus dem Alltag entfliehen, machen eintönige Situationen aufregend und spannend - plötzlich sind Eltern beim Bügeln eine Meerjungfrau im Ozean oder ein beim Autofahren ein Zauberer in Hogwarts. Und auch bei Kindern sind Hörbücher sehr beliebt. Glaubt man wissenschaftlichen Studien, so ist das Hörbuch neben dem Fernseher das meist genutzte Medium in deutschen Kinderzimmern. Und das hat so einige positive Effekte auf das Leben und die Entwicklung des Kindes.

Hörbücher verlangen von Kindern, dass sie aufmerksam zuhören und sich konzentrieren. Gleichzeitig regen sie die Vorstellungskraft an und vermitteln Sprache. Somit wird das Lesen nicht verhindert, sondern gefördert - weil Hörbücher Fähigkeiten vermitteln, die Kinder beim Lesen benötigen. Die erzählten Geschichten eröffnen den Kleinen neue Welten und Horizonte, während sie lernen kleinen Geschichten und Melodien zu folgen. Vor allem Kinder, die das Lesen noch nicht gelernt haben, können sich für Hörbücher begeistern.

Was bei der Auswahl wichtig ist

  • geradlinige Erzählweise: Oft haben Kinder Probleme damit, Perspektivenwechsel in einer Geschichte zu verstehen. Bei einer geradlinigen Erzählweise macht das Hören viel mehr Spaß!
  • Melodien: Kinder reagieren auf Musik, summen Melodien nach, reagieren auf Reime - Musik hilft den Kindern, richtig in die geschichte einzutauchen.
  • der Sprecher: nicht zu langsam, nicht zu schnell, nicht zu übertrieben - ein guter Sprecher ist das A und O bei einem Hörbuch.
  • Altersgerecht: Wichtig ist, dass Eltern mit der Wahl des Hörbuches die Kinder nicht überfordern und auf eine altersgerechte Geschichte achten. 

Große Geschichten für kleine Hörer

Ein Hörbuch ist das perfekte Geschenk für jedes Geburtstags-, Weihnachts-, oder Osterfest. Da die Auswahl an Hörbüchern für Kinder sehr groß ist, wird beim Kauf gern auf Klassiker zurückgegriffen - sie sind zeitlos, gut und kindgerecht erzählt. 

Für Kinder unter sechs Jahren gelten die "Bremer Stadmusikanten" als zeitlose Klassiker. Während Marko Simsa die Geschichte spannend und humorvoll erzählt, wird er von einem Orchester mit zwölf unterschiedlichen Instrumenten begleitet. Die preisgekrönte, klassische Musik von Dirigenten Erke Duit lädt selbst die kleinsten Hörer zum mitsingen ein.  "Das fliegende Klassenzimmer" von Erich Kästner ist unter den Jugend-Hörbüchern besonders beliebt und begeistert seit Jahren Kinder gleichermaßen wie deren Eltern.

 

Unser Tipp: Das Hörbuch sollte außerdem nicht das Vorlesen ersetzen - das Gefühl der Geborgenheit und Nähe, wenn Eltern ihren Kindern eine Geschichte vorlesen, kann keine CD der welt reproduzieren.

Wochenempfehlung

Die Viba Nougat-Welt
In der Viba Nougat-Welt in Schmalkalden begeben sich Eltern und Kinder auf eine unterhaltsame und genussvolle Tour in die faszinierende Welt des Nougats.
  • Regen ist kein Problem

Der große Wiener Soundkalender


Ohren spitzen, Wiener Sounds lauschen und erraten, welche typischen Klänge und Geräusche zum täglichen Wiener Stadtleben gehören – liegst du richtig, hast du die Chance auf eine Reise nach Wien!

Zum Soundkalender