Ausflugsziele, Familie, Freizeittipps und Termine



Mit dem Kinderbuch „Die schrecklichsten Mütter der Welt“ spricht die Autorin, abgesehen von den sehr überspitzten Darstellungen, oftmals Kindern aus der Seele 

Zum „Tantenalarm“ kommt es im Kinderbuch „Die schrecklichsten Mütter der Welt“ von Sabine Ludwig. Die Kinder Emily, Bruno und Sofia kommen aus unterschiedlichen Gründen nicht mit ihren Müttern klar: Der musikalisch völlig unbegabte Bruno muss Klavier spielen, Emilys Mutter ist mehr als chaotisch und Sofia fühlt sich wegen ihrem kleinen Bruder mehr als unverstanden und ungeliebt. 

Als sie eines Tages auf www.schreckliche-muetter.de an einem Wettbewerb teilnehmen, verschwinden ihre Mütter und statt deren tauchen nette Tanten auf, die den Kindern jeden Wunsch von den Augen ablesen, nie schimpfen oder nörgerln und noch dazu ständig lächeln. Doch schon bald merken die Kinder, dass mit ihren Ersatzmüttern etwas nicht stimmt. 

In der turbulent-komischen Geschichte stellt sich den Lesern die Frage, was wäre, wenn die schrecklichen Mütter gegen gefühllose Tanten ausgetauscht werden würden und ob ein Leben ohne tägliche Verbote wirklich so reizvoll wäre. Ganz nebenbei werden die Kinder beim Lesen ihre Freude an der Tatsache haben, dass die Erwachsenen in diesem Kinderbuch ordentlich aufs Korn genommen werden. 

Die jungen Leseratten werden das lustige und überaus spannende Buch unter anderem wegen der charakteristischen Romanfiguren und der kurzweiligen Dialoge nicht mehr zur Seite legen, ehe die einzelnen Hauptrollen gestärkt aus dem Abenteuer hervorgehen. 

Verlag: 
Dressler
Autor: 
Sabine Ludwig
ISBN-Nr: 
3791512374
Sprache: 
deutsch