Entspannungsurlaub in Südtirol

Entspannungsurlaub in Südtirol
 
(c) Dan Burton/Unsplash
 
Etwa dreieinhalb Stunden von Mailand entfernt liegt in Italien die Region Südtirol, die zwischen Italienern und Deutschen geteilt ist. An der Grenze zu Österreich gelegen, ist dies das Tor zum Paradies, einer der schönsten Regionen des Landes, wo die Alpen, Weinberge und atemberaubende Landschaften aufeinandertreffen. Der perfekte Ort, um zu entspannen, neue Energie zu tanken und jeden Moment Ihres Familienurlaubs zu genießen.
 
Wenn Sie in die Berge fahren, sehen Sie idyllische Landschaften und Charme in Hülle und Fülle. Eine der Hauptattraktionen für Touristen sind die Dolomiten, ein 3.000 Meter hoher Gebirgszug, der von Pinien und kleinen Häusern umgeben ist. Ein Anblick, der eines Märchens würdig ist. Ihre mehr als 18 Gipfel stehen auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes, und wenn Sie sie sehen, brauchen Sie diesen Titel nicht einmal zu
rechtfertigen.
 
Ein Urlaub in dieser Region kann eine unglaubliche Erfahrung sein. Ein Aufenthalt in einem der Südtiroler Ferienorte kann das Erlebnis sein, das Sie und Ihre Familie brauchen. Zum Beispiel, im schönen Deutschnofen liegt dieses Hotel, das der ideale Ort ist, um die gesamte Region inmitten von natürlicher und architektonischer Schönheit zu genießen.
 
Skiurlaub in Südtirol

Südtirol ist der ideale Ort, um in die Berge zu fahren und Schneesportarten wie Skifahren und Snowboarden auszuüben oder einfach nur die verschneite Bergatmosphäre zu genießen. Egal, ob Sie einen Skiurlaub oder nur ein Wochenende im Schnee planen. 
 
Ein riesiges Gebirge, das zahlreiche Möglichkeiten für Sommersport und Winterurlaub bietet, sind die Dolomiten in Trentino-Südtirol. Auch hier ist das Angebot an Aktivitäten wirklich unerschöpflich, vom direkten Kontakt mit dem Schnee bis hin zu verschiedenen Naturwanderungen und Saunas. Ganz zu schweigen davon, die gute italienische Küche an diesem charmanten Ort zu probieren.
 
Madonna di Campiglio: Mit 150 km Pisten ist Madonna di Campiglio eines der besten Skigebiete in Italien. Aber es gibt noch mehr zu tun als nur Skifahren. Mit seinen Wanderwegen, Gletscherseen und einem charmanten Touristenzentrum ist das Dorf ein perfektes Ziel für Ihre Reise.
 
Das Skigebiet verfügt über 57 Skilifte und hat eine Kapazität von über 31.000 Personen pro Stunde. Die Stadt bietet auch 50.000 Quadratmeter beschneite Parklandschaft, aber nur einen kurzen Spaziergang von der Stadt entfernt finden Sie großartige Naturwanderungen, die zu Seen, Tälern, Bächen und Wiesen führen. Die 50.000 Hektar des Adamello-Brenta-Naturparks bieten zusammen mit den 450 km Bergpfaden unglaubliche Anregungen für diejenigen, die zu Fuß oder mit dem Fahrrad durch die ruhigen Pinienwälder unterwegs sind.
 
(c) brusign/Adobe Stock
 
St. Ulrich und Gröden: Im Hochtal Gröden, im Herzen der Dolomiten, gibt es mehrere kleine und große Skigebiete. Die bekanntesten befinden sich in St. Ulrich und Wolkenstein in Gröden. Es gibt 175 km Pisten, darunter 115 für den Skilanglauf. Es ist sicherlich eines der ungewöhnlichsten und malerischsten italienischen Reiseziele für diejenigen, die dem Offensichtlichen entfliehen möchten.
 
Seiser Alm: Die höchste Hochebene Europas ist eines der besten Ski- und Trekkinggebiete Südtirols. Der Höhepunkt der Wanderung ist hier der Weg hinauf zum Rifugio delle Odle, wobei das Geisler-Massiv immer mit dabei ist. Und im Winter ist die beste Aktivität sicherlich das Skifahren.
 
Ausflugsziele in der Region

Bozen
Bolzano ist eine der meistbesuchten Städte in Trentino-Südtirol - wenn nicht sogar die meistbesuchte. Bozen ist eines der Tore zu den Dolomiten und bietet täglich Ausflüge in diese Berge. Die Attraktionen der Stadt reichen von der Schönheit der Natur bis hin zu ihren gastronomischen Qualitäten. Die Stadt ist ein wichtiger Weinproduzent des Landes und hat einen der besten Weihnachtsmärkte mit typischen Köstlichkeiten.
 
Darüber hinaus liegt Bozen in der Nähe mehrerer Nationalparks und Touristenattraktionen in den italienischen Alpen und ist damit ein hervorragender Ausgangspunkt für die Erkundung der gesamten Region.
 
(c) Luca Lorenzelli/Adobe Stock
 
Trient
Zusammen mit Bozen ist Trient eine der Städte in Trentino-Südtirol, die das ganze Jahr über die meisten Touristen empfangen. Mit seiner einzigartigen Architektur und den vielen Museen finden Sie hier das Castello del Buonconsiglio, die Bühne des historischen Konzils von Trient.
 
Trient liegt auch in der Nähe berühmter Seen der Region, wie dem Lago di Tenno und dem Lago di Tovel, und ist 1,5 Stunden vom Adamello-Brenta-Naturpark entfernt, dem größten Naturschutzgebiet des Trentino.
 
Meran
Weniger als 30 Minuten von Bozen entfernt, ist Meran als die Kurstadt von Trentino-Südtirol bekannt. Das Thermalwasser in seiner Umgebung hat therapeutische Eigenschaften, die jeden beeindrucken. Es heißt, dass sogar Kaiserin Sissi von Österreich-Ungarn die Thermalbäder von Meran besucht hat. Außerdem befindet sich in Meran eines der berühmtesten Schlösser der Region, das Tiroler Schloss, der ehemalige Sitz der Grafen von Tirol.
 
Die schönsten Landschaften Südtirols

In Südtirol, in den Gemeinden der Provinz Bozen, finden Sie die schönsten Landschaften der Dolomiten. Daher werden wir Ihnen einige der unvergesslichsten auflisten, die Sie in Ihre Reiseroute aufnehmen sollten.
 
Grödnertal
Das berühmteste Tal der Dolomiten ist auch eine der schönsten Landschaften Südtirols. Das Val di Funes ist zweifelsohne einer der schönsten und meistfotografierten Orte in dieser Region. Man sagt, wenn man diese Berge erwähnt, ist dies das Bild, das einem sofort in den Sinn kommt.
 
Pragser Wildsee
Der Pragser Wildsee ist bei Weitem der berühmteste See in den Dolomiten und somit auch in Südtirol. Das kristallklare grüne Wasser und die bergige Umgebung machen den Pragser Wildsee zu einem der schönsten Orte, die Sie je besucht haben. Sie können ihn auf einem einfachen Weg ohne große Schwierigkeiten umrunden und seine Schönheit aus jedem Blickwinkel genießen.
 
(c) Paul Pastourmatzis/Unsplash
 
Reschen See
Schon aus der Ferne sehen Sie den riesigen Turm aus dem 14. Jahrhundert, der aus dem See ragt, und er wird zweifellos zu den faszinierendsten Szenen Ihrer Reise gehören. Tatsächlich handelt es sich um den Turm der alten Dorfkirche, die praktisch unter Wasser steht.
 
Obwohl der Reschen See künstlich angelegt wurde, ist er zu einem viel besuchten Ort in Südtirol geworden, gerade weil er so anders ist als die anderen. Neben der Kirche befanden sich etwa 200 Häuser auf dem Gelände, das für den Bau eines Wasserkraftwerks geflutet wurde. Im Winter, wenn der See zufriert, ist es möglich, den Kirchturm zu Fuß zu erreichen.

Empfehlungen

Botanischer Garten Bochum
Nordrhein-Westfalen > Bochum
Im Botanischen Garten der Ruhr-Universität Bochum finden nicht nur Studierende das passende Umfeld für ihre fachbezogenen Studien, sondern auch Eltern und Kinder, die sich für die Vielfalt der Pflanzen interessieren. Mehr Infos...
  • Schönwetter
  • Kostet nix
  • Mit Öffis erreichbar
  • Parkplatz vorhanden

 

In Bad Segeberg erwartet Kinder und Eltern das Noctalis, die Welt der Fledermäuse. In dieser  Erlebniswelt wird den Familien die Vielfalt, Schönheit und Eigenart dieser Tiere veranschaulicht.

Mamilade Check

Mami-Check: Wildfreizeitpark Oberreith

Mai 2022

Der Wildfreiizeitpark Oberreith hat unsere Mami-Checker begeistert. Ob Riesenspielplatz mit Trampolinanlage und Parkeisenbahn, Waldseilgarten und Indoorspielplatz - es wurde alles ausprobiert. Mehr erfahren...

Mami-Check: Familienurlaub im Hotel Der Stern in Obsteig/Tirol

November 2021

Wir verbrachten einen Familienurlaub im Hotel Der Stern auf dem Sonnenplateu Mieming in Tirol, wo sehr viel wert auf Nachhaltigkeit gelegt wird. Mehr erfahren...

Mami-Check: Schatzsuche mit Gripsy Rätselwerkstatt

April 2021

Unsere Rätsellust haben wir dieses Wochenende mit einer Schatzsuche von der Gripsy Rätselwerkstatt gestillt. Und wo kann man besser, nach dem Schatz von Burg Geierstein suchen als auf der Burg Liechtenstein. Den Kids hats gefallen. Mehr erfahren...