Mami-Check: Schwarzwald Badeparadies

August 2019

Erlebnistag im Schwarzwald Badeparadies

Unsere Familie, zwei Mädels im Alter von 5 und 8 Jahren, besuchten am 18.08.19 das Schwarzwald Badeparadies in Titisee-Neustadt. Wir sind von Donaueschingen gestartet und auf der B31 in Richtung Freiburg gefahren. Nach etwa 30min Fahrzeit sind wir in Neustadt-West abgebogen, es war bereits ausgeschildert. Vor dem Badeparadies gibt es ein großen Parkplatz, alle Besucher des Badeparadieses können Pauschal für 2€  parken, während des Aufenthaltes des Bades.Von Außen sieht es schön aus, die Wände erinnern an das Meer, man hat richtig Lust auf Urlaub.

Es gibt drei Bereiche im Bad:

  • Palmenoase erst ab 16 Jahren Einlass
  • Palais Vital, Saunenlandschaften (auch für Erwachsene)
  • Galaxy für Familien mit Kinder bis 16 Jahren

Wir besuchten das Galaxy und unsere Kinder waren von den Rutschen begeistert. An den Kassen wurden wir freundlich begrüßt und uns wurde alles erklärt. Die Umkleideräume sind nicht groß aber alles ist sehr geschmackvoll eingerichtet. Wir hatten alle Armbänder mit einer Nummer, die zu einem Schrank gehörten. Dort legten wir unsere Sachen ab und dann ging es ins Bad.

Mit meiner großen Tochter sind wir direkt zu den Rutschen, doch dann war das erste Problem, es gab nicht genug Zweisitz Reifen, also warteten wir bis jemand einen abgab. Nach etwa 15 Minuten hatten wir dann einen und dann ging es los. Wir sind die X-Tube rutsche gerutscht und das war mega toll. Meine Tochter konnte leider nicht alleine sitzen da sie durch den Reifen durchrutschte, dann kam uns ein freundlicher Mitarbeiter zur Hilfe, der mir den Tipp gab, die Kleine auf den Bauch zu setzen, und somit brauchten wir dann den heißbegehrten Zweisitz Reifen nicht mehr. Auch wirklich toll, dass bei den Rutschen immer jemand da stand und alles kontrolliert hat! So hatte man ein gutes und ruhiges Gefühl beim Rutschen. Aber es sind auch Ampel an jeder Rutsche angebracht und bei grün durfte man rutschen, so wie ich es gesehen hab, hat sich tatsächlich auch jeder daran gehalten. Unsere fünfjährige und der Papa probierten die Igel-rutsche aus, es waren ganz viele kurze rutschen, wo die Eltern die Beaufsichtigung selber hatten. 

Nachdem wir dann alle etwas gerutscht sind, sind wir direkt ins Wellenbad. Das Wasser dort war herrlich warm und es erinnert alles an Urlaub, den in der Halle gibt es viele verschiedene Palmen und darunter die Sonnenliegen. Einfach ein Traum das anzusehen. Liegen wollten wir dort aber nicht, das sah für uns nicht sehr gemütlich aus. Nach dem Wellenbaden sind wir ins Galaxy Relax.Schon beim Eintreten sieht man viele Liegen, Standkörbe und noch mehr Palmen, mein Mann sagte immer dazu Dschungel. Am Hinweisschild steht dran, dass man die Liegen nicht besetzen darf, nur interessiert es dort keinen.

Es waren lauter schöne Plätze reserviert und so haben wir dann einfach liegen genommen die frei standen. Draußen gibt es auch einen schönen Ruhebereich in Galaxy Garden, nur Wochenenden, Feiertagen oder Ferien ist es geöffnet. Liegen, Hängematten (3Stück) ein Spielschiff für Kids und schönen Strandpavillions, aber nur wenn welche frei sind. Wir hatten das Pech, dass alles voll oder besetzt war. 

Nach der Ruhepause, wollten die Kids natürlich was essen. Das schöne ist im Bad braucht man kein Geld, es wird alles auf das Armband gebucht und am Schluss bezahlt man schön am Ausgang alles. Wir hatten Pommes, Burger, Nuggets, Currywurst und einen Salat. Die Preise sind hoch, da erwarte ich natürlich Qualität, klar bei Pommes kann man nicht viel falsch machen aber die Menge hat mich persönlich erschrocken. Es war doch sehr wenig für das Geld. Mir haben auch die Teller gefehlt und normales Besteck. Mein Salat mit 8,90 war in einer Plastikfrischbox und dazu ein Dressing den ich versucht habe darüberzukippen und dann zu schütteln (leider hat es sich nicht bis nach unten verteilt), so hatte ich unten keine Salatsoße, hat mich geärgert, bei 8,90€. Es sind auch leider zu wenig Tische zum essen da aber als wir dann endlich einen hatten, war der auch noch nicht sauber. Es ist doch leider viel zu sehen, dass man an einigem Sparen möchte, wie das Wegwurf Geschirr und das Personal dort beim Aufräumen.

Nach dem Essen ging es dann nochmal ins Galaxy Relax und das war wirklich eine schöne Entspannung.Danach rutschten wir noch paar Runden und nach den 4 Stunden ging es dann heim, da das Bad extrem voll geworden war. Gefehlt hat mir Persönlich ein ganz normales Schwimmbecken ohne die Wellen, zum Schwimmenlernen der Kinder. Natürlich auch jemand der drauf aufpasst, dass keine schönen Liegen reserviert werden.

FAZIT:

Es ist natürlich für alle Altersgruppen geeignet aber lohnen tut es sicher erst mit Kinder so ab 7 Jahren zu fahren. Sie können mehr machen und nutzen und natürlich auch selbständiger sein. Der Preis mit einem Tagesticket ab 28 € ist happig und so will man natürlich alles nutzen. Es gibt insgesamt ca. 23 Rutschen (ich hoffe es stimmt), aber gefahren sind wir nicht alle, den auf einige konnten die Kinder nicht drauf. Wir hatten aber trotzdem einen schönen Tag im Schwarzwald Badeparadies, die Kinder waren glücklich und das ist genau das was es so schön macht. Wir kommen wahrscheinlich so schnell nicht wieder aber bedanken uns für zufriedene Kinderaugen. 


Mami-Checker Roman mit Familie

Mami-Check: Schwarzwald Badeparadies

Tipp Info

KONTAKT

Badeparadies Schwarzwald

ADRESSE

Am Badeparadies 1
Titisee-Neustadt, 79822
Deutschland

Öffnungszeiten

Jan-Dez, jeweils Mo-So 10:00-22:00

Stand: Jul. 2019

Eintrittspreis

*Galaxy* Tageskarte

€ 24,-

2 Std.-Karte: € 24,-

Kinder bis einschl. 3 Jahre: frei

Stand: Jul.2019

Kinderalter

Für jedes Kinderalter geeignet!
1,458 mal angeklickt

VERANSTALTUNGEN

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.