Arndthöhle in Kipfenberg / Attenzell im Naturpark Altmühltal

  • Parkplatz vorhanden
  • Schönwetter

Kinder und Eltern erleben gemeinsam eine abenteuerliche Erforschung der Arndthöhle in Kipfenberg / Attenzell im Naturpark Altmühltal.

Eine Erkundungstour durch die Arndthöhle in Kipfenberg / Attenzell im Naturpark Altmühltal ist für Kinder besonders aufregend. Der Zutritt erfolgt über eine gesicherte Treppe mit 80 Stufen. Die Familien rüsten sich mit Taschenlampe und warmer Kleidung aus für ihr Höhlenabenteuer.

Details zur Erreichbarkeit
Die Arndthöhle ist etwa 750 m nordöstlich von Attenzell gelegen. Von dort aus marschieren Familien den markierten Wanderweg entlang zur Höhle. Auch von Schloss Arnsberg oder über das Birktal von Kipfenberg aus ist die Arndthöhle über markierte Wege gut zu erreichen. Familien finden am Rand einer felsigen, mit Büschen bewachsenen Mulde den Eingang zur Höhle, einen imposanten Schlund, der lochartig 30 m schräg in die Tiefe führt. Die Höhle hat die Größe einer mittleren Kirche. Mit Taschenlampen ausgestattet wird das Innere der Höhle von warm bekleideten Kindern und Eltern erforscht.

Geologische Information
Die Arndthöhle bei Kipfenberg im Naturpark Altmühltal ist ein Einbruch unterirdischer Karsthohlräume, die durch Auflösung des Kalkgesteins in kohlensäurehaltigem Wasser und durch Auswaschungen durchfließender Wasserströme entstanden sind. Funde von Tonscherben aus der Urnenfelder- und Hallstattzeit sowie mittelalterliche Keramikreste legen die Vermutung nahe, dass in der Höhle einst Menschen gewohnt haben. Heute sind in der Arndthöhle verschiedene Fledermausarten sowie Höhlenspinnen und Nachtfalter zu Hause.

Tipp am Rande
Kleine und große Geologiefreunde kommen auch im Hobbysteinbruch in Solnhofen auf ihre Kosten.

Zutritt im Winter verboten
Die Arndthöhle ist ein Überwinterungs-Schlafplatz für Fledermäuse. Fledermäuse, die im Winterschlaf gestört werden und aufwachen, verbrauchen zuviel Körperfett und damit Energie und können noch vor dem Frühling sterben. Deshalb ist das Betreten der Arndthöhle in der kalten Jahreszeit verboten.

Wo und wann

KONTAKT

Informationszentrum Naturpark Altmühltal
T: +49 (0) 8421 9876-0

ADRESSE

Arndthöhle
Kipfenberg, 85110
Deutschland

Öffnungszeiten

Apr-Okt

Stand: Mär.2013

Eintrittspreis

frei zugänglich

Stand: Mär.2013

Kinderalter

ab 3 Jahren
13,450 mal angeklickt

VERANSTALTUNGEN

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Ausflugsziele in der Nähe

Distanz: 16.68 km
Distanz: 17.50 km
Distanz: 17.67 km
Distanz: 20.34 km
Distanz: 20.37 km
Distanz: 20.75 km
Distanz: 20.94 km

Videotipp

Essen in der Nähe

Distanz: 17.67 km
Distanz: 21.10 km
Distanz: 21.56 km

Aus Mamis Lade

Budgetplanung für Familien: Schritte zur finanziellen Stabilität


Auf dem Weg zur finanziellen Stabilität stellt die Budgetplanung einen wertvollen Schritt für Familien dar. So hilft eine effektive Budgetierung unter anderem dabei, sich aus finanziellen Belastungen zu lösen und mehr Sicherheit herzustellen. Allerdings gilt es, eine Vielzahl an Faktoren zu berücksichtigen und aktiv zu werden, um die gesteckten Ziele auch tatsächlich erreichen zu können.

Einfamilienhaus bauen vs. Mieten - ein Vergleich

 

Die Entscheidung zwischen dem Bau eines Einfamilienhauses und dem Mieten einer Immobilie ist eine der grundlegendsten und weitreichendsten Entscheidungen, die Menschen in Bezug auf ihr Wohnen treffen. Ein direkter Vergleich zum Bauen eines Einfamilienhauses mit dem Mieten und weitere Aspekte, die bei dieser Entscheidung eine Rolle spielen.

Wabenplissees im Kinderzimmer: Mehr als formschöne Deko

 

Rollos und Co. sind ein nicht zu unterschätzender Faktor bei der Kinderzimmergestaltung. Wir stellen Dir deshalb heute Wabenplissees als Alternative zu herkömmlichen Rollos und Jalousien vor. Denn Wabenplissees sind mehr als formschöne Deko und es lohnt sich, sie als Verdunklungsmöglichkeit für das Kinderzimmer einmal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Hier ist immer was los :-)

NEWSLETTER

Der Mamilade Newsletter für Deine Region 

Möchtest Du regelmäßig Ausflugstipps für Deine Region erhalten? Dann einfach den Mamilade Newsletter abonnieren und los geht's!