Beruf Pflegefachkraft: gefragt mehr denn je

Beruf Pflegefachkraft: gefragt mehr denn je

Die Pflegekraft hat während der Corona Pandemie eine besondere Bedeutung erlangt. Schon vorher waren die Pflegeberufe eine wahre Erfüllung, wenn man voll und ganz in diesem Beruf aufgeht. Wer als Pflegefachfrau oder als Pflegefachmann arbeiten möchte, benötigt eine passende Ausbildung.  

Diese ist in verschiedenen Schulen zu absolvieren. Doch, bevor man sich für diesen Beruf entscheidet, sollte man sich bewusst sein, was an Verantwortung auf einen zukommen kann. Dieser Beitrag wird aufzeigen, wie der Tag einer Pflegekraft wirklich aussieht. 

Der Beruf der Pflegekraft – wie definiert er sich

Grundlegend geht man davon aus, dass rund 40.000 Pflegestellen in Deutschland nicht besetzt sind. Das liegt nicht nur an mangelnder Bezahlung, sondern auch an der Missgunst gegenüber dem Beruf selbst. Doch was definiert diesen Beruf?

Der Beruf der Pflegefachkraft sieht verschiedene Bereiche vor. Zum einen sollte man als Person vor allem die Fürsorge mitbringen, die es ermöglicht, die zu pflegende Person zu betreuen. Aber auch die medizinische Kenntnis ist wichtig. 

Die medizinischen Erfahrungen belaufen sich vor allem auf pflegerische Tätigkeiten. Doch auch die Medikamentengabe gehört zu den Kernaufgaben einer Pflegefachkraft. Diese Aufgabe dürfen Hilfskräfte nicht ausführen.

Pflegefachkräfte tragen eine enorme Verantwortung. Deswegen sollte sich die zukünftige Pflegefachfrau oder der Pflegefachmann genau überlegen, ob er sich der Aufgabe stellt. Die Arbeit erfolgt in einem Schichtbetrieb, was wiederum eine enorme Belastbarkeit abverlangt. Die Pflegefachfrau oder Pflegefachmann kann in vielen Bereich der medizinischen Betreuung eine Anstellung finden. 

Welche Tätigkeit gehört zur Pflegefachkraft?

Diese Frage stellen sich sicherlich sehr viele Interessierte. Die Pflegefachkraft übernimmt unter anderem die pflegenden Tätigkeiten und Versorgungsaufgaben. Sie leitet aber auch Hilfskräfte an und sorgt dafür, dass alles reibungslos abläuft.

Zu den pflegenden Tätigkeiten gehören das Waschen, das Betten, das Lagern der Patienten, die Vergabe von Essen und unter Umständen das Füttern. Ebenso das Begleiten der Bewohner auf die Toilette oder auch das Wechseln von Vorlagen, wenn der Gang zur Toilette nicht mehr möglich ist. Das heißt also, die Pflegefachkraft darf alle Aufgaben übernehmen, die der Patient nicht mehr selber kann. Sofern es die Zeit zulässt, das ist aber in der Regel nicht der Fall, kann sich die Pflegekraft auch Zeit für die Bewohner und deren Beschäftigung nehmen.

Welche Aufgaben gehören außerdem dazu?

Durch Fürsorge und Mitgefühl ist es der Pflegekraft möglich, die stellenweise schwere Last umzusetzen, die der Arbeitsalltag mit sich führt. Denn es gibt auch problematische Momente im Leben einer Pflegekraft. Vor allem dann, wenn man einen Menschen begleitet, der das Krankenhaus vielleicht nicht mehr verlassen kann. Natürlich muss man auch solche Aufgaben meistern können.  Zu den schönen Momenten im Beruf gehört das Lächeln der Patienten, die Späße und natürlich auch das Gefühl, den Menschen eine Freude zu machen.

Neben pflegerische Aufgaben ist auch der taktvolle und einfühlsame Umgang mit Angehörigen notwendig. Die Sorge um den Patienten steht dabei immer im Vordergrund.

Natürlich kann nicht jede Person eine geeignete Pflegekraft sein. Der Beruf erfordert viel, vor allem viel Verständnis. Denn gerade Personen, die gepflegt werden, brauchen meist etwas länger, als man es vielleicht gewohnt ist. Vor allem ältere Menschen benötigen oft mehr Unterstützung. In der Pflege gibt es zu dem sehr viele Weiterentwicklungen (Wundmanager, Mitarbeitende, die Pflegestandards weiterentwickeln, Praxisanleiter).

Wie sieht er Arbeitstag bei einer Pflegefachkraft aus?

Grundlegend kann man davon ausgehen, dass die Arbeit im Schichtbetrieb beginnt. Wer eine Frühschicht bedient, sollte sich vor allem auf die klassischen Aufgaben einstellen. Dazu gehört das Wecken der Bewohner, das Waschen und die Pflege und natürlich auch die Vergabe des Frühstücks. Dabei sollte man auf keinen Fall seine gute Laune vergessen. Am Vormittag werden weitere organisatorische Aufgaben erledigt. Auch die besondere Pflege von Patienten ist eine wichtige Aufgabe. 

Sobald die nächste Schicht kommt, muss neben der Schichtübergabe auch der Papierkram erledigt werden. Es sind also viele Aspekte zu bedenken. Langeweile kommt in diesem Beruf nicht auf. Unterschiede lassen sich finden, wenn die Pflegekraft beispielsweise bei einem mobilen Pflegedienst agiert. Dann hat der Tag viel mit anderen Aufgaben zu tun. 

Welche Abteilungen werden durch Pflegefachkräfte abgedeckt?

Die Tätigkeit der Pflegefachkraft ist sehr vielseitig und kann umfangreich sein. Wer als Pflegefachfrau oder als Pfleger agieren möchte, kann seine Bestimmung beispielsweise in einem Pflegeheim finden. Aber auch der Einsatz in einem klassischen Altenheim oder in einem betreuten Wohnangebot ist möglich. 

Nun ist die Pflegekraft nicht nur in diesen Bereichen vertreten. Auch in Kliniken wird die zusätzliche Pflegemaßnahme angewandt. So hat der Beruf beispielsweise großen Anklang bei der Betreuung von Patienten gefunden. Auf Rehabilitationsstationen und in einem Hospiz kann eine Pflegekraft sich ebenso integrieren. Wer sich für diesen Beruf interessiert, kann unter anderem die Möglichkeit nutzen, sich entsprechend in vielen Segmenten eine Anstellung zu suchen.

Der Mangel an Pflegekräften

Allein im Jahr 2018 gab es über 40.000 Stellen, die nicht besetzt waren. Dieser Trend hat sich nicht gewandelt. Es ist das Gegenteil der Fall. Die Stellen, die unbesetzt sind, werden immer mehr. Deswegen ist es die perfekte Zeit, um endlich in den Beruf zu starten. Aktuell werden Pflegekräfte sehr intensiv gesucht.  

Sucht man einen festen Arbeitsplatz und bringt das nötige Know-How und die nötige Kraft mit, sollte man sich in diesem Berufsfeld genauer umsehen. Man muss allerdings bedenken, dass dieser Beruf viele Tätigkeiten mit sich bringt und natürlich, dass man eine große Verantwortung trägt. Die körperliche Belastung ist enorm und nicht zuletzt die wechselnden Schichten können belastend für den Körper sein.

Hinweis: Pflegekräfte werden in vielen Teilen Deutschlands gesucht. Das ist die Chance, einen sicheren Beruf zu finden. 

Welchen Verdienst hat eine Pflegekraft?

Der Verdienst in diesem Berufszweig ist sehr unterschiedlich. In der Regel geht man bei Einsteigern im Beruf von einem Verdienst von 1.700 Euro Nettogehalt aus. Dieser kann jedoch mit den Berufsjahren wachsen und im Idealfall 2.500 Euro betragen. 

Wer diesen Beruf ausüben möchte, kann unter anderem die Möglichkeit einer Umschulung nutzen. Diese ist durch einen geeigneten Träger am schnellsten umzusetzen. Die normale Ausbildung dauert bis zu 3 Jahre und wird mit theoretischen und praktischen Elementen bestückt. In fast allen Teilen Deutschlands machen immer wieder neue Kliniken und Pflegeeinrichtungen auf. Diese bieten die perfekte Grundlage für einen Neustart.

 

 

 

Bildquelle: (c) pixabay

Empfehlungen

Familie im Wald
Bayern > Ebersberg
Der Ausgangspunkt der Wanderung zum 36 m hohen Aussichtsturm auf der Ludwigshöhe befindet sich beim Wirtshaus zur Gass in Ebersberg. Vorbei geht es am Klostersee und dem Museum für Wald und Umwelt. Weiterlesen...
  • Schönwetter
  • Aussichtspunkt
  • Kostet nix

Exklusiv für Mami-User ⭐

Kennst du schon die Magic School Zauberbox? Falls du es für deine Kids mal ausprobieren möchtest, haben wir für dich einen €10,- Gutscheincode parat.

Mit dem Code "MbA6m" bekommst du die Zauberbox inkl. Zauberkurs statt um € 39,90 um nur € 29,90

Mamilade Check

Mami-Check: Schatzsuche mit Gripsy Rätselwerkstatt

April 2021

Unsere Rätsellust haben wir dieses Wochenende mit einer Schatzsuche von der Gripsy Rätselwerkstatt gestillt. Und wo kann man besser, nach dem Schatz von Burg Geierstein suchen als auf der Burg Liechtenstein. Den Kids hats gefallen. Mehr erfahren...

Frankfurt Schifffahrt

Mami-Check: Frankfurt Schiffahrt mit der Primus Linie

September 2020

Bei unserem Kurzurlaub in Frankfurt haben wir uns unter anderem entschlossen, eine kleine Schifffahrt am Main mit unseren Kindern zu machen. Sehr empfehlenswert! Mehr erfahren...

Schwarzlicht Minigolf

Mami-Check: 3D Schwarzlicht-Minigolf in Frankfurt

September 2020

Auf zu den Schwarzlichthelden war unser Motto an einem gemütlichen Nachmittag in Frankfurt. Bei unserem Kurzurlaub durfte ein Abstecher zum 3D-Minigolf natürlich nicht fehlen. Mehr erfahren...