Die richtigen Kinderskier - was gilt es zu beachten?

Die Wintersaison erfreut nicht nur erfahrene Wintersportler, sondern selbstverständlich auch die jungen. Wenn Kinder mit in den Winterurlaub kommen, dann sollte in jedem Fall darauf geachtet werden, dass diese auch mit der richtigen Ausstattung versehen werden. Beim Kauf von Kinderskiern herrscht häufig die falsche Denkweise, dass Kinderskier lediglich kurze Erwachsenenskier sind. Doch weit gefehlt. Die Skier für Kinder sind vollkommen anders aufgebaut. Denn Kinder weisen einen noch vollkommen anderen Körperbau als Erwachsene auf. Sie haben leichtere Knochen und auch ihre Muskulatur ist anders aufgebaut. Daher weicht auch ihr Schwerpunkt von dem eines Erwachsenen deutlich ab. Kinderskier sind auf diese unterschiedlichen physischen Voraussetzungen angepasst. 

Die Faustregeln beim Kinderski-Kauf

Werden Ski für Kinder gekauft, so stellt sich nicht nur die Frage nach Typ des Skis, sondern in erster Linie vor allem nach der Länge der Skier. Dabei gibt es eine einfache Faustregel, die dabei sehr hilfreich sein kann. Bei einer Körpergröße des Kindes von bis zu 115 cm sollten die Skier aufgestellt mindestens bis zur Brust reichen. Bei Kindern bis zur Größe von 135 cm sollte diese Länge mindestens bis zum Hals reichen. Kindern, die bereits bis zu 155 cm groß sind, sollten die vor ihnen aufgestellten Skier mindestens bis zum Kinn gehen. Vor allem ungeübte Kinder sollten diese Längenverhältnisse genau einhalten. Ist der junge Skifahrer bereits sehr geübt, können auch etwas längere Bretter gewählt werden. Selbstverständlich sollte beim Kauf auch darauf geachtet werden, ob die Skischuhe perfekt in der Bindung sitzen.

Richtig Skifahren lernen mit den richtigen Skiern

Gerade beim Kauf von Kinderskiern sind viele Eltern häufig auf einen niedrigen Anschaffungspreis bedacht. Denn dabei ist häufig der Gedanke da, dass das Kind die Ski nur eine gewisse Zeit lang nutzen wird. Dabei ist allerdings stark von Billigangeboten aus dem Supermarkt oder ähnlichen Bereichen abzuraten. Der günstige Preis hat seine Gründe. Häufig handelt es sich dabei um Skier ohne Stahlkanten und ohne richtige Bindung. Dies kann nicht nur ein Risiko beim Skifahren darstellen, sondern auch ein deutliches Hindernis darstellen, wenn es darum geht, richtig Skifahren zu lernen. Stattdessen sollte lieber zu hochwertigen Produkten aus dem Fachhandel gegriffen werden. Hier ist es empfehlenswert, sich nicht erst mitten in der Wintersaison nach Skiern umzusehen, sondern schon vorher. In der Nebensaison locken häufig sehr attraktive Angebote, sodass trotz Markenqualität dennoch beim Preis einiges gespart werden kann.

Kinderskier für jeden Geschmack

Kinder sollen selbstverständlich Freude am Skifahren haben. Gerade für die Jüngeren spielt die Optik der Ski dabei eine große Rolle. Daher sollten auch Skier gewählt werden, die den jungen Skifahrern gefallen. Der Fachhandel bietet glücklicherweise eine große Palette an unterschiedlichen Farbvariationen und Motiven. So können Mädchen wie Jungen ansprechende Skier kaufen, während Eltern gleichzeitig wissen, dass es sich dabei um hochwertig verarbeitete Wintersportgeräte handelt, mit denen ihre Kinder sicher unterwegs sind.

Ab welchem Alter zum Erwachsenenski greifen?

Mit zunehmendem Alter bzw. mit fortschreitendem Wachstum und Gewichtszunahme der Kinder sollten die Ski selbstverständlich immer wieder entsprechend angepasst werden. Mit der Zeit werden immer längere Skier benötigt. Die Frage, ab wann Erwachsenenski gekauft werden sollen, beantwortet sich nahezu von selbst. Denn Kinderski sind überhaupt nur bis zu einer Körpergröße von 160 cm im Handel erhältlich. Ab dieser Größe ist daher auf Erwachsenenskier umzusteigen.

Der Kauf der richtigen Skier für Kinder

Beim Kauf von Skiern für Kinder sollte nicht nur auf den Preis geachtet werden. Vermeintlich günstige Angebote zeigen auf den zweiten Blick, dass sie über keine Stahlkanten oder keine richtige Bindung verfügen. Die Größe der Ski sollte natürlich immer an die Körpergröße angepasst werden. Auch bei größeren Kindern bis zu 155 cm sollte jedoch immer auf Kinderski gesetzt werden. Denn Kinder verfügen über einen völlig anderen Körperbau als Erwachsene. Kinderski nehmen genau darauf Rücksicht.

Empfehlungen

mein bachei alpinbad schwarzbach ausflugstipp mamilade
Bayern
Kinder und Eltern erwartet im Mein Bachei bei Bad Reichenhall ein großzügig angelegtes Areal zum Erholen. 1.700 m² Wasserfläche laden zum Badespaß ein. Weitere Extras: Spielplatz & Trampolin. Mehr dazu...
  • Schönwetter
  • Familienermäßigung
  • Mit Öffis erreichbar
  • Es gibt etwas zu essen

Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof

Eltern und Kinder erleben bei einem Rundgang durch das Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof in Gutach gleich 400 Jahre Geschichte. Die sechs eingerichteten Eindachhöfe stehen ebenso für die Architektur und Wirtschaftweise des Schwarzwaldes wie das Taglöhnerhaus und die vielen Nebengebäude.

Mamilade Check

eibsee magic bavaria muenchen erfahrungsbericht mamilade

Mami-Check: Magic Bavaria München

Juli 2024

Wir besuchten das Magic Bavaria München + nahmen es in unserem Mami-Check ganz genau unter die Lupe. In unseren Erfahrungsbericht verraten wir, was uns besonders gut gefallen hat und ob sich ein Besuch lohnt. Mehr dazu...

peppa pig park deutschland mamilade ausflugstipp

Mami-Check: Peppa Pig Park in Günzburg

Juni 2024

Nur wenige Schritte vom Legoland Deutschland Resort entfernt, befindet sich der erst vor kurzem eröffnete neue Peppa Pig Park. Für kleine Fans der Serie, wie es meine Tochter ist, ein Traum.

freizeitpark europapark rust mamilade ausflugstipps

Mami-Check im Freizeitpark Europa-Park in Rust

Juni 2024

Nachdem wir riesengroße Fans von Freizeitparks sind, haben wir uns vorgenommen, dass wir an einem verlängerten Wochenende 3 Parks in 3 Tagen schaffen. Einer davon war der Europa-Park in Rust. Der Park besteht aus 17 Themenbereiche, welche alle nach…