Hummelmühle Lockwitztal bei Kreischa

  • Kostet nix
  • Parkplatz vorhanden
  • Ausflüge bei Regen - Schlechtwetterprogramm

Hummelmühle bei Kreischa

So ganz unangemeldet sollten sich die Familien nicht auf den Weg zur Hummelmühle im schönen Lockwitztal machen. Eine telefonische Vorankündigung soll sicherstellen, dass die Mühle auch tatsächlich geöffnet hat.

Nur jedes Jahr am Pfingstmontag ist „Mühlentag“. An diesem Tag lockt das Mühlenfest viele Besucher zur Hummelmühle nach Kreischa. Für Eltern und Kinder ist es überraschend, wie viele Geschichten sich um eine alte Mühle ranken können und wie dadurch vergangene Zeiten ein lebendiges Gesicht erhalten.

Früher standen am Ufer des Lockwitzbaches 23 Wassermühlen. Darunter waren Ölmühlen, Sägemühlen, eine Kakaomühle oder, wie die Hummermühle, einige Mahlmühlen. Viele Mahlmühlen beherbergten auch gleich eine Bäckerei und einige besaßen sogar das Schankrecht.

Die Hummelmühle besitzt als einzige Mühle im Lockwitztal noch eine Mühleneinrichtung. Die Familien erfahren, dass die Mühle bereits 1571 erwähnt wurde und bis 1989 in Betrieb war. Dabei durchlebte die Mühle eine wechselhafte Geschichte. In Kriegen zerstört, wieder renoviert, technisch aufgerüstet und letztlich still gelegt. Seit 2004 steht den Familien das instandgesetzte Mühlengebäude mit seinem Mühlenmuseum für einen spannenden und informativen Besuch zur Verfügung.

Das Museum zeigt Eltern und Kindern, wie eine Mühle arbeitet und welche Rolle dabei Walzenstühle, Plansichter, Mehlmischmaschine, Transmissionen und die Wasserturbine spielen. Die Einrichtung wird von weiteren Mühlentypischen Einrichtungsgegenständen ergänzt.

Eigentlich schade, dass heutzutage kein Brot mehr in der Mühle gebacken wird. Dabei besaß die Hummelmühle im 17. Jahrhundert während der Pestjahre sogar das Privileg, Brot über die Stadtmauern von Dresden werfen zu dürfen. Obwohl bereits 1958 das letzte Brot gebacken und danach nur noch Paniermehl hergestellt wurde, erfahren Eltern und Kinder nun im Hummelmühlenmuseum, wie aus Getreide früher Brot wurde.

Ein abschließender Spaziergang entlang der Lockwitz stellt einen schönen Abschluss eines ereignisreichen Mühlenbesuchs für die Familien dar.

Hinweis: Der Besuch der Mühle ist kostenlos und kann nur nach vorheriger Absprache besucht werden - der Verein freut sich allerdings über eine kleine Spende, die zum Erhalt der Mühle dient.

Wo und wann

KONTAKT

Mühlenverein Hummelmühle
T: +49 (0) 35206 23737

ADRESSE

Hummelmühle
Lockwitztal, 1257
Deutschland

Öffnungszeiten

Jan-Dez(nach Voranmeldung)

Stand: Okt. 2014

Eintrittspreis

frei zugänglich

Stand: Okt. 2014

Kinderalter

ab 6 Jahren
6,494 mal angeklickt

VERANSTALTUNGEN

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Ausflugsziele in der Nähe

Distanz: 4.39 km
Distanz: 4.39 km
Distanz: 5.14 km

Essen in der Nähe

Distanz: 5.12 km
Distanz: 6.29 km
Distanz: 7.43 km

Spezial

Ein Arzt für die Familie: Was macht Familienarztpraxen aus?


Früher war es die Normalität: Hausärzte wurden innerhalb der Familie fast vererbt. Heutzutage haben sich die Familienverbände verändert und im Laufe der Zeit auch Konzepte wie der Familienhausarzt. Nichtsdestotrotz haben Familienarztpraxen Vorteile. Was genau machen Familienärzte aus und wie findet man gute Praxen?

Die richtigen Kinderskier - was gilt es zu beachten?

 

Die Wintersaison erfreut nicht nur erfahrene Wintersportler, sondern selbstverständlich auch die jungen. Was es bei der Wahl der richtigen Kinderskier zu beachten gilt, erfährst du in unserem Artikel!

JUFA

 

Sich erholen und gleichzeitig die “müden Knochen” aktivieren? In der JUFA Rauszeit geht das! 

Wir haben alle JUFA Hotels für Euch zusammengeschrieben und die Highlights der Regionen präsentiert.

Sommertipp

 

Unter dem Motto "Spektakuläre Zirkuswelt" laden die Swarovski Kristallwelten im August und September zum bunten Sommerfestival mit spannenden Aktivitäten für die ganze Familie ein. 

Hier ist immer was los :-)

NEWSLETTER

Der Mamilade Newsletter für Deine Region 

Möchtest Du regelmäßig Ausflugstipps für Deine Region erhalten? Dann einfach den Mamilade Newsletter abonnieren und los geht's!