Winteroutfits für Teenager

Trendy & funktionell - Winteroutfits für Teenager

Für Jugendliche ist Mode eines der wichtigsten Dinge. Neben ihren Status in diversen sozialen Netzwerken, in der Schule und beim anderen Geschlecht besprechen Teenager dieses Thema am häufigsten. Besonders wichtig ist es für Jungs und Mädchen in diesem Alter, mit ihren Outfits im Trend zu liegen, zugleich aber auch funktionell und praktisch bekleidet zu sein. Denn meist ist es ihnen egal, ob es draußen windig ist, regnet oder schneit, wenn sie auf dem Weg zu einer Party sind, oder mit Freunden durch den Schnee toben wollen.

Bis zu einem gewissen Alter liegt in erster Linie dir, dafür zu sorgen, dass dein Nachwuchs der Witterung entsprechend angezogen ist.

Folgend einige Tipps sowie die neuesten Trends für die idealen Winteroutfits deiner Kinder, die zugleich trendy und funktionell sind.

Wie warm ist warm genug?

Obwohl der Winter die kälteste Jahreszeit ist, bedeutet das nicht zwangsläufig, dass auch immer die wärmsten Sachen notwendig sind. Wie sich die jeweilige Temperatur anfühlt und welche Bekleidung dafür notwendig ist, hängt meist auch von Feuchtigkeit und Windstärke ab. Auf der Webseite von FIT-Z erhält man modische Winterkleidung für Teenager im Alter von 8 bis 16 Jahren.

Die besten Ratgeber bei der Wahl des Outfits ist der Schritt ins Freie, bevor sich dein Kind zum Fortgehen anzieht. Zusätzlich sollte stets der Wetterbericht für den ganzen Tag in die Entscheidung mit einfließen - stimme dich dahingehend beim gemeinsamen Frühstück mit deinem Nachwuchs ab. Denn die Sonne am Morgen kann die Luft angenehm wärmen, die aber sehr schnell eisig wird, wenn Nebel einfällt. Jugendliche, die lieber gut aussehen, als sich klug zu kleiden, berücksichtigen das sehr oft nicht.

Besonders sinnvoll ist gerade in der kalten Jahreszeit eine "Schichtbekleidung", bei der drei bis vier nicht zu dicke Schichten übereinander angezogen werden. Der Vorteil des sogenannten Zwiebellooks ist, dass sich zwischen den Lagen die Körperwärme sammelt, die effektiv vor einer zu raschen Auskühlung bewahrt. Und wenn dem Kind dann zu warm wird, kann es sich nach und nach der verschiedenen Kleidungsstücke entledigen. 

Ohne Stress und sorgenfrei durch den Winter

Damit sich Eltern nicht um das Wohlbefinden und die Gesundheit ihrer Sprösslinge sorgen müssen, gilt es ein paar einfache Tipps zu beherzigen:

  • Unterbekleidung wie Shirts, lange Unterhosen oder Strümpfe sollten in der kalten Jahreszeit nicht aus Baumwolle bestehen. Dieses Material saugt Schweiß auf und fühlt sich anschließend kalt und feucht an. Besser ist in diesem Fall ein Mix aus Synthetik und Merinowolle.

  • Bei der mittleren Schicht eignet sich Fleece als Material am besten - es ist atmungsaktiv und wärmeregulierend.

  • Die äußeren Bekleidungsstücke sollten gut gefüttert nicht nur der Kälte trotzen, sie ist im Idealfall auch wind- und wasserdicht.

  • Eine optimale Wärmeisolation wird mit aufgerauten Innenseiten bei Shirts und Jacken erreicht.

  • Reflektor-Streifen an der Jacke schützen vor allem noch jüngere Kinder davor, im Nebel von Autofahrern nicht gesehen zu werden.

  • "Oben und unten" sollte immer warmgehalten werden - warme, rutschfeste Fußbekleidung und eine Kopfbedeckung sind im Winter ein Muss. Ebenso schützen Handschuhe vor Auskühlung. Ist es besonders eisig helfen Heizsohlen im Schuh und Wärmepads den Jackentaschen.

Winterliche Trends für Jungen und Mädchen

Bei den Mädchen ist Leder der Trend des Winters - derzeit hochaktuell in dem Material: das lässig geschnittene Kleid oder der freche Hosenanzug. Dazu trägt man im angesagten Patchwork-Stil feine Seidenstoffe, Plüsch, Kuschel-Strick und falscher Pelz. Beim Punk Chic werden die Outfits mit derben Schuhen kombiniert. Jungs tragen zum Leder am liebsten Jeans.

Großflächige Motive werden von kleinteiligen Mustern als All-Over Prints abgelöst.

Zu den Trendfarben in der kalten Jahreszeit, die gerne mit Metallic Akzenten kombiniert werden, zählen bei den Mädchen kräftiges Rosa, Pink, Lila, Senfgelb, Olivgrün, Zimt, Chili, Rost- und Beerentöne. Bei den Jungen dominieren Dunkelblau, Dunkelrot, Grau, Violett, Hell- bis Mittelbraun und Petrol.

Beliebt im Winter sind Bomberjacken und Parkas bzw. Anoraks in XXL-Größen, genannt Oversized Outwear Layering. Hierbei werden häufig auch mehrere weite Teile übereinander getragen. Aber auch Long-Westen und wadenlange Cardigans für Mädchen und Jungen erhalten einen Fixplatz in der Teenager-Garderobe.

Empfehlungen

Erlebnisweg für Familien: Burmiwasser
Bayern > Landkreis Oberallgäu
Der Erlebnisweg von der Kanzelwand-Bergstation zum Riezler Alpsee bietet mit Spiel-Stationen mit Gumpen, Schleusen und Wasserrädern tolle Abwechslung für Familien. Mehr Infos...
  • Kinderwagengerecht
  • Es gibt etwas zu essen
  • Schönwetter

DER MAMILADE NEWSLETTER FÜR DEINE REGION 

Möchtest Du regelmäßig Ausflugstipps für Deine Region erhalten? Dann einfach den Mamilade Newsletter abonnieren und los geht's!

Mami-Checks

Mami-Check: Das magische Portal

Mami-Check: Das magische Portal

November 2019

So macht Sightseeing auch den Kindern Spaß: Die IPad-Stadtführung durch München mit spannendem Augmented Reality Spiel ist für die ganze Familie ein tolles Abenteuer.

Mami-Check: Legoland Günzburg

Mami-Check: Legoland Günzburg

November 2019

Legoland auch im Winter? Geht! Obwohl das Wetter fast schon etwas zu kühl für einen Erlebnispark war, schienen doch sehr viele Familien die gleiche Idee gehabt zu haben, wie sich am schnell füllenden Parkplatz zeigte.

Mami-Check: Allgäu Coaster

Mami-Check: Allgäu Coaster

November 2019

Der Allgäu Coaster bringt Spaß für Kinder ab drei Jahren, die in Begleitung eines Erwachsenen mit bis zu 40 km/h den Berg hinab sausen können. Macht Laune für die ganze Familie!