Das Kinderzimmer als Abenteuerspielwiese

Nicht nur bei schlechtem Wetter ist ein phantasievoll eingerichtetes Kinderzimmer, welches sich durch viele multifunktionelle Mehrwerte für das Kind auszeichnet, ein wahrer Segen für Klein und Groß.

Sobald das Kind mobiler wird, anfängt selbstständig seine Welt zu erkunden und allmählich aus dem Babyzimmer herauswächst, lohnt sich deshalb eine intensive Auseinandersetzung mit dem Thema Kinderzimmer-Einrichtung und Gestaltung. Idealerweise wird das Kind hierbei miteinbezogen und kann so seine Wünsche für das erste richtige eigene Kinderzimmer einbringen.

Thematische Kinderzimmer mit Spielfunktionen

Die Vorlieben des Kindes bei der Einrichtung des Kinderzimmers zu berücksichtigen, ist heutzutage nicht mehr schwer.

 © Betten.de

Viele Möbelhersteller bieten ein breites Angebot an aufwändig gestalteten Betten und Kindermöbeln an, die sich bestens für die konsequente Umsetzung des Lieblingsthemas des Kindes eignen.

Die Bandbreite reicht dabei vom klassischen Prinzessinnenzimmer für Mädchen über Piratenbuden, märchenhaft gestaltete Räume sowie Weltraum- und Fussballzimmer bis hin zu Kinderzimmern mit Baumhaus-Charakter ist alles im Handel erhältlich.

Besonders multifunktionell präsentieren sich bei den thematischen Komplett-Kinderzimmern zumeist die liebevoll dekorierten Kinderbetten: Oft als platzsparende Hochbetten konzipiert, halten sie z. B. coole Verstecke in Form von Höhlen oder Hütten, Rutschen oder Kletterwände für vielseitiges Spielen bereit.

Ein abenteuerlich gestaltetes Bett bietet dem Nachwuchs neben einem sicheren und gemütlichen Schlafplatz, einen geschützten Rückzugsort sowie viele Möglichkeiten zum Austoben und Auspowern.

Ordnung ist das halbe Leben

Zusätzlich zum Abenteuerbett sollten genügend Stauraum im Kinderzimmer eingeplant werden: Ein Schrank für die Kleidung, eine Schubladen-Kommode für Wäsche, Regale für Bücher und Spielzeug und Kisten, die auch einmal zum schnelleren Aufräumen genutzt werden können. Die besten Abenteuer lassen sich nämlich in einem geordneten Umfeld erleben.

Akzente setzen und Spielwert steigern

Wenn die Entscheidung für ein Thema im Kinderzimmer gefallen ist und die passenden Kindermöbel für die Abenteuerspielwiese daheim gefunden sind, kann man sich Gedanken um die passende Dekoration und ergänzende Wohnaccessoires im Kinderzimmer machen.

 © Betten.de

Einige Beispiele:

Ein Bett im Rennauto-Look harmoniert perfekt mit einem Autoteppich. Das rosa Prinzessinnenambiente wird perfekt mit Rüschengardinen und kleiner Frisierkommode. Im Piratenversteck sorgen Degen (aus Plastik) und eine Totenkopf-Flagge „Jolly Roger“ an der Wand für die richtige Stimmung, während kleine Raubritter oder Cowboys bestimmt begeistert auf dem Steckenpferd durchs Kinderzimmer galoppieren.

Sicherheit hat oberste Priorität

Bei der Auswahl von Möbeln für das Kinderzimmer kommt es natürlich nicht nur auf spielerische Mehrwerte und eine attraktive, kindgerechte Optik an, sondern auch auf die Kindersicherheit. Kindermöbel sollten robust und stabil gefertigt sein, so dass sie auch Zweckentfremdungen und einem groberen Umgang gut standhalten.

Damit sich niemand beim ausgelassenen Toben und Spielen verletzen kann, sollten keine scharfen Ecken und Kanten an den Möbeln vorhanden sein. Auch bei Wohnaccessoires und Dekorationsmitteln sollte auf eine kindgerechte sowie kindersichere Ausführung und Ausstattung geachtet werden.

Auch wichtig: Spielen unter freiem Himmel Neben den Abenteuern und verrückten Geschichten, die das Kind im eigenen Zimmer mit entsprechender Einrichtung ohne Frage in vielerlei Hinsicht erleben kann, sollte das Kind aber auch außerhalb der behüteten vier Wände auf Entdeckungsreise gehen können.

Was früher selbstverständlich war, kommt heute leider oft zu kurz, so dass viele Kinder das freie Spielen und Erforschen ohne elterliche Kontrolle gar nicht mehr kennen. Ideal ist ein ausgewogener Mix aus Spielzeit im Zimmer und Spielzeit an der frischen Luft.

Empfehlungen

Weihnachtliche Wunderwelt im Europa-Park
Baden-Württemberg > Freiburg
Wenn der Weihnachtsmann Achterbahn fährt, Christbaumkugeln im Takt tanzen und der Duft von Lebkuchen durch ganz Europa weht, dann ist im Europa-Park in Rust die "lichtverzauberte" Zeit gekommen. Erfahre mehr!
  • Kinderwagengerecht
  • Mit Öffis erreichbar
  • Es gibt etwas zu essen
  • Schönwetter

DER MAMILADE NEWSLETTER FÜR DEINE REGION 

Möchtest Du regelmäßig Ausflugstipps für Deine Region erhalten? Dann einfach den Mamilade Newsletter abonnieren und los geht's!

Mami-Checks

Mami-Check: Das magische Portal

Mami-Check: Das magische Portal

November 2019

So macht Sightseeing auch den Kindern Spaß: Die IPad-Stadtführung durch München mit spannendem Augmented Reality Spiel ist für die ganze Familie ein tolles Abenteuer.

Mami-Check: Legoland Günzburg

Mami-Check: Legoland Günzburg

November 2019

Legoland auch im Winter? Geht! Obwohl das Wetter fast schon etwas zu kühl für einen Erlebnispark war, schienen doch sehr viele Familien die gleiche Idee gehabt zu haben, wie sich am schnell füllenden Parkplatz zeigte.

Mami-Check: Allgäu Coaster

Mami-Check: Allgäu Coaster

November 2019

Der Allgäu Coaster bringt Spaß für Kinder ab drei Jahren, die in Begleitung eines Erwachsenen mit bis zu 40 km/h den Berg hinab sausen können. Macht Laune für die ganze Familie!