Ratgeber rund um die Kinderzimmerplanung

Ratgeber rund ums Kinder- und Jugendzimmer

Während für Babys und Kleinkinder noch ein Bett im Schlafzimmer der Eltern ausreicht, sollten Kinder ab drei Jahren ihr eigenes Zimmer bekommen. Ungefähr ab diesem Alter spielen Kinder sehr gerne alleine, weil sie dabei hochkonzentriert sind. Deshalb sind Kinder beim Spielen und Malen auch mal gerne alleine und freuen sich über ihren eigenen Rückzugsort.

Gemeinsames Zimmer – ja oder nein?

Wenn eine Familie mehrere Kinder hat, dann können diese sich auch ein gemeinsames Kinderzimmer teilen. Eine Voraussetzung dafür ist allerdings, dass die Kinder einen ungefähr gleichen Schlafrhythmus haben. Des Weiteren sollten keine regelmäßigen Reibereien zwischen den Kindern vorkommen, sonst wird es im gemeinsamen Zimmer häufig Ärger geben.

Es kann auch sein, dass die Kinder selbst nach einem eigenen Zimmer fragen. In diesem Fall sollten die Eltern dem Wunsch nachgehen, sofern dies räumlich möglich ist. Dies wird meistens mit der beginnenden Pubertät der Fall sein. Davor ist ein gemeinsames Zimmer jedoch geeignet, damit die Kinder lernen zu teilen und Probleme untereinander zu besprechen.

Wenn sich zwei Kinder ein Zimmer teilen, dann gibt es oft Platzprobleme, weil nicht alles für zwei in das Zimmer passt. Dem kann jedoch Abhilfe geschaffen werden, beispielsweise mit einem praktischen Hochbett. In einem solchen kann ein Kind unten, und eins oben schlafen. Außerdem gefällt den meisten Kindern ein Hochbett, weil es sich auch zum Spielen eignet und cool aussieht.

Gestaltung und Einrichtung – das ist möglich

Wenn der Nachwuchs sein Jugendzimmer selbst gestalten möchte, dann sollten die Eltern dabei behilflich sein. In jedem Fall brauchen Jugendliche in ihren Zimmern neben einem Bett, einen Schreibtisch und genügend Stauraum für Spielsachen. Dieser Stauraum lässt sich ganz praktisch mit Schubladen, die unter das Bett passen oder Schränken und aufklappbaren Sofas schaffen.

Ein Fernseher im Jugendzimmer ist mit Vorsicht zu genießen. Jedoch müssen die Eltern dies im Einzelfall entscheiden, denn nicht für jedes Kind ist ein eigener Fernseher im Jugendzimmer ungeeignet.

Einen Computer werden Jugendliche irgendwann auf jeden Fall benötigen. Der Computer kann aber auch an einem neutralen Ort aufgestellt werden, sodass die Jugendlichen nicht ohne Aufsicht der Eltern den PC nutzen.

Vor allem bei Jugendlichen sollten die Eltern mit dem Nachwuchs besprechen, wie sie ihr eigenes Zimmer gestalten möchten. Dabei sollte so gut es geht auf die Wünsche der Kinder eingegangen werden, ohne dass zu viele Zugeständnisse eingegangen werden.

Wie groß sollte ein Kinder- bzw. Jugendzimmer sein?

Die Frage nach der richtigen Größe eines Kinderzimmers ist nicht ganz so einfach zu beantworten. Generell kann davon ausgegangen werden, dass ein Kinderzimmer umso besser ist, je mehr Platz für die Kleinen vorhanden ist. Dabei sollte in jedem Fall in einem gewissen Rahmen auf die Wünsche des Kindes eingegangen werden. So fühlt sich der Nachwuchs wohl in den eigenen vier Wänden.

Es gibt keinerlei Norm, welche Größe ein Kinder- oder Jugendzimmer haben sollte. Die Größe eines Kinder- oder Jugendzimmer ist natürlich abhängig von der Größe der Wohnung oder des Wohnhauses. Nicht jede Familie kann jedem Kind sein eigenes Zimmer bieten. Zumindest sollte aber darauf geachtet werden, für faire Verhältnisse zwischen Geschwistern zu sorgen, sofern diese sich ungefähr im gleichen Alter befinden.

Empfehlungen

Seehundsration
Niedersachsen > AUR
Die Seehundstation Nationalpark-Haus Norddeich beheimatet Seehunde. Familien betrachten die beeidruckenden Tiere und informieren sich über die Aufzucht und anschließende Auswilderung. Mehr Infos...
  • Mit Öffis erreichbar
  • Parkplatz vorhanden
  • Schönwetter
  • Familienermäßigung


Besuche uns auf Facebook

für tolle Gewinnspiele, Ausflugstipps und einige Lacher :-)

Mamilade Check

Mami-Check: Wonnemar Sonthofen

Dezember 2018

Wir finden, das Wonnemar ist ein tolles Ausflugsziel für Familien, da für jeden etwas geboten wird. Das Essensangebot ist in Ordnung und auch preislich völlig ok.

Mami-Check: Tiergarten Nürnberg

Dezember 2018

Auch im Winter ist der Tiergarten Nürnberg ein tolles Ausflugsziel, obwohl nicht alle Tiere in den Anlagen (zum Teil wegen Winterschlaf) waren. Besonders toll für Kinder und Eltern: Delfinshow und Tropenhaus.

Mami-Check: Europa-Park

November 2018

Europapark im Winter? Eine geniale Idee wie sich für uns (Familie mit 11-jähriger Tochter) herausgestellt hat! Kaum Wartezeiten bei den Attraktionen, die schöne Beleuchtung des Parks in den Abendstunden ist das Tüpfelchen am i.