Einen neuen Kinderwagen kaufen: Darauf kommt es an

Häufig wird der erste Kinderwagen von den geliebten Großeltern gekauft. Damit der Kofferraum nicht immer mit einem sperrigen Kinderwagengestell vollgestellt werden muss, entscheiden sich viele Eltern für einen Kombi-Kinderwagen. Die meisten modernen Kombi-Kinderwagen wachsen mit und lassen sich später, wenn das Baby größer ist, zu einem bequemen Buggy umbauen. 

Ist eine Baby-Autoschale im 3 in 1 Kinderwagen Set mit dabei, kann diese ebenfalls mit einem Handgriff auf dem Babywagengestell befestigt werden. Vor allem im engen Stadtverkehr, im Bus oder in der U-Bahn, lässt sich so bestens rangieren. Eine Autoschale fürs Baby sollte weich gepolstert sein, damit das Baby schön kuschelig liegt und am kleinen Babyrücken nichts drückt und pikt. Der Sicherheitsgurt lässt sich in drei Stufen verstellen, sodass auch Neugeborene ebenso sicher in der Babyschale liegen wie größere Babys.

TÜV-geprüften Kinderwagen kaufen

Markenhersteller von Kinderwagen und Kombi-Kinderwagen legen meist großen Wert auf Sicherheit. Auch werden alle Babywagen von dem TÜV auf Sicherheit und Funktionalität überprüft. Beim Kauf eines neuen Kinderwagens sollten Sie unbedingt auf das TÜV-Prüfsiegel achten. Kinderwagen Test-Vergleiche helfen zudem bei der Kaufentscheidung. Diese 4 Kinderwagen haben im Test am besten abgeschnitten

Bei billigen Importen aus dem Ausland kann es sein, dass die Bremsen des Babywagens schon nach kurzer Zeit nicht mehr funktionieren oder das Kinderwagengestell bricht. Das Baby ist dann im Kinderwagen nicht sicher. 

Die meisten Kombi-Kinderwagen sind mit einer Fußbremse ausgestattet, diese stellt die Räder zuverlässig bei der Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel oder wenn der Wagen für einige Zeit in der Natur stehen soll fest. Eine zweite Bremse befindet sich bei manchen Modellen am Griff des Kinderwagens, diese ist besonders geeignet, um sicher an einer roten Ampel anzuhalten und gewährleistet, dass der Babywagen auf leicht abschüssigen Straßen nicht aus Versehen davon rollt.

Den Babywagen reinigen: Waschbare Bezüge erleichtern die Kinderwagen-Pflege

Das Design des Kinderwagens ist vom persönlichen Geschmack abhängig. Viele Eltern wählen schlichte Farbtöne in Grau und Beige aber auch Rot und Blautöne erfreuen sich großer Beliebtheit. Wichtig ist vor allem, dass sich alle Bezüge leicht abnehmen lassen, meist sind diese mit Reißverschlüssen am Kinderwagengestell miteinander verbunden. Wählen Sie einen Babywagen aus abwaschbaren Stoffen, können Sie den Kinderwagen auch zwischendurch ganz leicht reinigen. Das Innenfutter der Babyschale sollte weich gepolstert sein, im Herbst und Winter können Sie ruhig auch noch eine wärmende Fleecedecke unter das Baby legen. 

Reinigen Sie regelmäßig die Räder des Kinderwagens, auch die flexiblen Vorderräder lassen sich immer leicht bewegen, wenn der Babywagen komplett sauber ist. Gerade bei schmuddeligem Regenwetter können die Lager der Kinderwagenräder verschmutzen. Auch sollten Sie die Lager regelmäßig für besten Fahrkomfort mit dem Babywagen ölen. Läuft die Bremse nicht mehr leicht, kann auch oben in den Bremsschlauch ein Tropfen Öl gegeben werden. Allgemein sollte der Kinderwagen immer gut gegen Nässe geschützt sein, damit sich kein Rost bilden kann. Ein Regenschutz hält nicht nur das Baby bei Niederschlägen schön trocken, auch die empfindliche Technik des Kinderwagens wird auf diese Weise geschützt.

3 in 1 Kinderwagen mit Rückhaltebügel für Babys Sicherheit

Bevor Sie einen 3 in 1 Kinderwagen kaufen, lassen Sie sich vom Verkäufer alle Funktionen in Ruhe erklären. Der Umbau eines Kombi-Kinderwagens geht ganz einfach, wenn man weiß, an welchen Stellen man drücken und schieben muss. Am besten kann man dies durch Beobachten lernen. Wenn der Kinderwagen zum Buggy umgebaut ist, sollte auch hier die Sitzfläche schön weich sein, die Rückenlehne sollte sich komplett nach hinten stellen lassen. So kann Ihr Kind auch einmal in Ruhe ein Nickerchen im Buggy halten, wenn es schon größer ist. Ideal sind außerdem Fußstützen, die sich flexibel in der Höhe verstellen lassen. Bedenken Sie, dass die Füße ab einer gewissen Körpergröße Ihres Kindes überhängen könnten. Wählen Sie ein Modell, bei dem dies bequem möglich ist.

Ist der 3 in 1 Babywagen zum Stadtbuggy umgebaut, sollte ein stabiler Rückhaltebügel das Kind sicher im Gefährt halten. Je breiter der vertikale Halteriemen gearbeitet ist, umso komfortabler sitzt Ihr Kind später im Buggy, ohne dass etwas einschnürt. Wenn das Regenverdeck des Kombi-Kinderwagens nicht für einen großflächigen Sonnenschutz ausreicht, kaufen Sie einen farblich passenden Sonnenschirm, welcher am Gestell des Kinderwagens befestigt werden kann. Durch den flexiblen Stiel können Sie Ihrem Baby zu jeder Tageszeit angenehmen Schatten spenden und den Sonnenschirm am Babywagen nach dem Stand der Sonne ausrichten.

Gute Unterhaltung im hochwertigen Kinderwagen

Wenn das Kind größer ist, kann ein Buggy-Buch für zusätzlichen Spaß beim Ausflug sorgen. Es lässt sich ganz einfach am Sicherheitsbügel des Buggys befestigen. Toll sind Babybücher, welche haptische Elemente besitzen, die weich oder rau sein können. So untersucht Ihr Baby das bunte Bilderbuch immer wieder und freut sich über die unterschiedlichen Sinnesanregungen. Auch Babys Lieblingsspielzeug lässt sich mit nachgiebigen Kordeln oder Ketten am Kinderwagen befestigen. 

Kommt Ihr Kind in das Alles-runterwerfen-Alter, müssen Sie Baby Sachen nicht vom schmutzigen Boden auflesen und beiseitelegen. Viele Kleinkinder haben auch großen Spaß daran, aus dem Buggy geworfene Gegenstände über das kindersichere Seil selbst wieder an Board zu angeln. Für kleine Babys kann ein buntes Mobile am Kinderwagenverdeck für eine willkommene Abwechslung zum weit entfernten Himmel dienen. Am liebsten betrachtet Baby aber Mamis oder Papis Gesicht und freut sich, wenn die Großeltern beim Kinderwagen-Schieben witzige Grimassen schneiden.

 

Empfehlungen

Erlebnisweg für Familien: Burmiwasser
Bayern > Landkreis Oberallgäu
Der Erlebnisweg von der Kanzelwand-Bergstation zum Riezler Alpsee bietet mit Spiel-Stationen mit Gumpen, Schleusen und Wasserrädern tolle Abwechslung für Familien. Mehr Infos...
  • Kinderwagengerecht
  • Es gibt etwas zu essen
  • Schönwetter

DER MAMILADE NEWSLETTER FÜR DEINE REGION 

Möchtest Du regelmäßig Ausflugstipps für Deine Region erhalten? Dann einfach den Mamilade Newsletter abonnieren und los geht's!

Mami-Checks

Mami-Check: Das magische Portal

Mami-Check: Das magische Portal

November 2019

So macht Sightseeing auch den Kindern Spaß: Die IPad-Stadtführung durch München mit spannendem Augmented Reality Spiel ist für die ganze Familie ein tolles Abenteuer.

Mami-Check: Legoland Günzburg

Mami-Check: Legoland Günzburg

November 2019

Legoland auch im Winter? Geht! Obwohl das Wetter fast schon etwas zu kühl für einen Erlebnispark war, schienen doch sehr viele Familien die gleiche Idee gehabt zu haben, wie sich am schnell füllenden Parkplatz zeigte.

Mami-Check: Allgäu Coaster

Mami-Check: Allgäu Coaster

November 2019

Der Allgäu Coaster bringt Spaß für Kinder ab drei Jahren, die in Begleitung eines Erwachsenen mit bis zu 40 km/h den Berg hinab sausen können. Macht Laune für die ganze Familie!