Niederbayerisches Landwirtschaftsmuseum Regen

  • Ausflüge bei Regen - Schlechtwetterprogramm
  • Parkplatz vorhanden

Das Niederbayerische Landwirtschaftsmuseum Regen dokumentiert die Entwicklung in der Landwirtschaft speziell durch die Industrialisierung

Das Niederbayerische Landwirtschaftsmuseum in der Stadt Regen wurde im Jahre 1988 eröffnet und befindet sich gleich gegenüber dem Rathaus. Kinder und Eltern erfahren auf der 2.000 m² großen Ausstellungsfläche sowie im angeschlossenen Freigelände Wissenswertes über die niederbayerische Agrar- und Sozialgeschichte - ausgehend vom 18. bis ins 20. Jahrhundert.

Gleich zu Beginn werden die Familien im Niederbayerische Landwirtschaftsmuseum in Regen mit einem interessanten Film über die agrarhistorischen Entwicklungen informiert. Im 1. Obergeschoß erhalten die Kinder und Eltern Einblick in die Zeit um 1800, wo auf die Abhängigkeit der Bauern von ihren Grundherren eingegangen wird.

Weitere Abteilungen, die die Familien im Landwirtschaftsmuseum besichtigen, sind "Haushalt und Nebenerwerb" sowie "Bodenbearbeitung und Ernte". Die Besucher erfahren hier etwa beeindruckende Details über die einstigen Acker- und Erntetechniken. Den Familien steht auch eine Videothek zur Verfügung, mit deren Hilfe sie sich einen Überblick über die ländlichen Handwerke verschaffen können.

Im 2. Obergeschoß beschäftigen sich die Kinder mit dem Thema „Landwirtschaft im Umbruch" sowie der „Mechanisierung". Besonders anschaulich gestaltet ist die Abteilung "Mensch und Maschine". In der Ausstellungshalle besichtigen die Kinder dann begeistert die Großgeräte wie Locomobile und Traktoren, im Freigelände gibt es sogar ein historisches Sägegatter zu bewundern.
Kinder schätzen im in diesem Museum auch die vielen Maschinen in Bewegung, die akustischen Effekte sowie die vielen Modelle und Maschinen, die sie selbst in Betrieb setzen können.

Neben zahlreichen Sonderausstellungen und einer Vielzahl an kultureller Veranstaltungen schätzen vor allem die Kinder die Museumswerkstatt vom Niederbayerischen Landwirtschaftsmuseum Regen. Diese findet von Mai bis September zu bestimmten Terminen statt und vermittelt den Kindern interessante Fähigkeiten wie etwa das Filzen.

Wo und wann

KONTAKT

Niederbayerisches Landwirtschaftsmuseum
T: +49 (0) 9921 60485

ADRESSE

Schulgasse 2
Regen, 94209
Deutschland

Öffnungszeiten

Jan-Dez jeweils Mo-So 10:00-17:00

Stand: Nov. 2016

Eintrittspreis

Erwachsene: € 5,-

Kinder: € 3,-

Kinder bis 6 J: frei

Stand: Nov. 2016

Kinderalter

ab 4 Jahren
4,752 mal angeklickt

VERANSTALTUNGEN

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Ausflugsziele in der Nähe

Distanz: 12.78 km
Distanz: 14.48 km

Essen in der Nähe

Distanz: 23.66 km
Distanz: 26.12 km
Distanz: 27.28 km

Aus Mamis Lade

Budgetplanung für Familien: Schritte zur finanziellen Stabilität


Auf dem Weg zur finanziellen Stabilität stellt die Budgetplanung einen wertvollen Schritt für Familien dar. So hilft eine effektive Budgetierung unter anderem dabei, sich aus finanziellen Belastungen zu lösen und mehr Sicherheit herzustellen. Allerdings gilt es, eine Vielzahl an Faktoren zu berücksichtigen und aktiv zu werden, um die gesteckten Ziele auch tatsächlich erreichen zu können.

Ihre Wege zum Wiedereinstieg nach der Elternzeit

 

Die Elternzeit ist eine intensive und herausfordernde Phase Ihres Lebens. Wichtig ist, sich bereits, währenddessen Gedanken zu machen, wie es nach der Babypause weitergehen soll. Unsere Tipps unterstützen Sie bei dieser Entscheidung, zählen Ihnen Möglichkeiten der Veränderung im Rahmen einer Berufsausbildung auf und geben Einblicke in die Vereinbarkeit von Familie und Karriere.
 

Schimmel in Ihrem Zuhause vorbeugen: Praktische Tipps

 

Feuchtigkeit in Innenräumen ist nicht nur unangenehm, sondern kann auch ernsthafte Probleme verursachen. Einer der häufigsten Übeltäter ist Schimmel, der sich in feuchter Umgebung besonders wohl fühlt und schnell ausbreiten kann.

Hier ist immer was los :-)

NEWSLETTER

Der Mamilade Newsletter für Deine Region 

Möchtest Du regelmäßig Ausflugstipps für Deine Region erhalten? Dann einfach den Mamilade Newsletter abonnieren und los geht's!