Rundfunkmuseum Bremen

  • Familienermäßigung
  • Mit Öffis erreichbar
  • Ausflüge bei Regen - Schlechtwetterprogramm

Spannendes übers Radio erfahren Familien im Bremer Rundfunkmuseum

Das Bremer Rundfunkmuseum beantwortet den Eltern und Kindern viele technische Fragen. "Wie funktioniert ein Radio?", "Braucht es dazu Strom?" und ähnliche Fragestellungen werden in den Ausstellungsräumen gelöst.

Rundgang

Familien können das Museum in Ruhe allein erkunden, oder sich für eine Führung anmelden. Die allgemeine Führung umfaßt die Bereiche Radio, Phono, Fernsehen und Amateurfunk – inklusive der Entwicklung der Schallplatten- und Magnettontechnik vom Beginn der 1920er Jahre bis hin zur Digitaltechnik und Kino-Sourround Demonstration der Gegenwart.

Hervorzuheben sind die originalen Geräte der legendären „Comedian Harmonists“, die Musiktruhe aus dem Privathaushalt von Carl Borgward, die Geräte des Schulfunks und unser Wohnzimmer mit Geräten aus den 50er Jahren.

In einem Spezialbereich werden Autoradios von 1936 bis 1998 u.a. in einem originalen Borgward Amaturenbrett ausgestellt.

Im Bereich „Modern Design“ werden Produktentwicklungen von Bang & Olufsen sowie Braun gezeigt, u.a. das  Beocenter 9500 designed von Jacob Jensen und der Phonosuper SK 4, genannt »Schneewittchensarg« mit dem Plexiglasdeckel« designed von Dieter Rams.

Im Bereich „High-End“ werden u.a. Geräte von Revox, Studer, Telefunken, Quad, Nakamichi gezeigt und in einem separaten Klangraum seltene Magnetostat-Lautsprecher sowie die 5.1 Kino-Sourround Technik demonstriert.

Im historischen Radio Bremen Hörfunkstudio aus den 50er Jahren können Familien das original Radio Bremen Pausenzeichen als Auszug aus einer Bach-Kantate hören, sowie alle Studiogeräte und Geräte zu Aussenübertragungen der Radio Bremen Reporter besichtigen.

Der Bereich der Funktechnik umfaßt den Sefunk mit einem originalen Aufbau der „Funkerbude“ des Motorschiffs „Jason“ sowie eine aktiv genutzte Amateurfunkstation unter unserem Rufzeichen DKØBRM.

Im Lese- und Lehrraum können Eltern und ihre Kinder in einer umfassenden Bibliothek die Geschichte des Rundfunks nachverfolgen oder an einer Lehrwand u.a. die Schaltung eines Standard Rundfunkempfängers nachvollziehen.

Wo und wann

KONTAKT

Bremer Rundfunkmuseum
T: +49 (0) 421 357406

ADRESSE

Findorffstraße 85
Bremen, 28215
Deutschland

Öffnungszeiten

Jan-Dez jeweils Di-Do, So 10:00-15:00

Stand: Nov. 2022

Eintrittspreis

Erwachsene: € 3,-

Kinder: € 1,50

Familie (2 Erw. + 3 Ki): € 6,-

Stand: Nov. 2022

Kinderalter

ab 6 Jahren
4,293 mal angeklickt

VERANSTALTUNGEN

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Ausflugsziele in der Nähe

Videotipp

Essen in der Nähe

Distanz: 1.96 km
Distanz: 2.20 km

Aus Mamis Lade

Budgetplanung für Familien: Schritte zur finanziellen Stabilität


Auf dem Weg zur finanziellen Stabilität stellt die Budgetplanung einen wertvollen Schritt für Familien dar. So hilft eine effektive Budgetierung unter anderem dabei, sich aus finanziellen Belastungen zu lösen und mehr Sicherheit herzustellen. Allerdings gilt es, eine Vielzahl an Faktoren zu berücksichtigen und aktiv zu werden, um die gesteckten Ziele auch tatsächlich erreichen zu können.

Einfamilienhaus bauen vs. Mieten - ein Vergleich

 

Die Entscheidung zwischen dem Bau eines Einfamilienhauses und dem Mieten einer Immobilie ist eine der grundlegendsten und weitreichendsten Entscheidungen, die Menschen in Bezug auf ihr Wohnen treffen. Ein direkter Vergleich zum Bauen eines Einfamilienhauses mit dem Mieten und weitere Aspekte, die bei dieser Entscheidung eine Rolle spielen.

Wabenplissees im Kinderzimmer: Mehr als formschöne Deko

 

Rollos und Co. sind ein nicht zu unterschätzender Faktor bei der Kinderzimmergestaltung. Wir stellen Dir deshalb heute Wabenplissees als Alternative zu herkömmlichen Rollos und Jalousien vor. Denn Wabenplissees sind mehr als formschöne Deko und es lohnt sich, sie als Verdunklungsmöglichkeit für das Kinderzimmer einmal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Hier ist immer was los :-)

NEWSLETTER

Der Mamilade Newsletter für Deine Region 

Möchtest Du regelmäßig Ausflugstipps für Deine Region erhalten? Dann einfach den Mamilade Newsletter abonnieren und los geht's!