Alexandrowka - Russische Kolonie in Potsdam

  • Es gibt etwas zu essen
  • Mit Öffis erreichbar

Wie in einer anderen Welt fühlen sich die Kinder und Eltern beim Besuch der Russischen Kolonie Alexandrowka in Potsdam.

Eine idyllische Atmosphäre umfängt die Kinder und Eltern, wenn sie die Russische Kolonie Alexandrowka im Norden von Potsdam betreten. Beim Spaziergang durch die Kolonie betrachten die Familien die 13 Blockhäuser mit ihren großzügigen Gärten, die König Friedrich Wilhelm III. in den Jahren 1826/1827 für die letzten zwölf Soldaten des russischen Sängerchores erbauen ließ.

Geschichte

Die Russische Kolonie in Potsdam errichtete der König in Erinnerung an die freundschaftlichen Beziehungen zu Russland und und gab ihr in Gedenken an seine Freundschaft zum Zaren Alexander I. den Namen "Alexandrowka". 1827 bezogen die russischen Musikanten die Blockhäuser. Selbst die Gärten waren bereits angelegt und bepflanzt und jede Familie erhielt eine Kuh als Geschenk.

Auf Grund der restriktiven Bedingungen, die der König für die Erbfolge der Häuser festlegte, sie durften nicht veräußert werden, fielen die Blockhäuser im Laufe der Jahre wieder an den König zurück. Heute befinden sich die Häuser in Privatbesitz. Sie sind liebevoll restauriert und wunderschön anzuschauen. Seit 1999 gehört die für Deutschland einmalige Anlage der Russischen Kolonie Alexandrowka mit ihrer russisch-orthodoxen Kapelle auf dem nördlich anschließenden Kapellenberg zum UNESCO-Welterbe.

Museum und Gastronomie

Im Haus Nr. 2 der Russischen Kolonie Alexandrowka in Potsdam erhalten die Kinder und Eltern in dem dort eingerichteten Museum Einblick in die geschichtlichen Hintergründe, die Entstehung der Kolonie und das Leben ihrer Bewohner. Auch der großzügige Garten ist Teil der Ausstellung. Das Gartencafé lädt die Familien zum gemütlichen Verweilsen und Kaffeetrinken ein.

Im ehemaligen Kommandantenhaus ist heute eine hübsche Teestube untergebracht. Hier probieren die Kinder und Eltern vom Tee aus einem russischen Samowar oder anderen typischen Getränken und den angebotenen russischen Speisen.

Wo und wann

KONTAKT

Alexandrowka - Russische Kolonie
T: +49 (0)331 8170203

ADRESSE

Alexandrowka
Potsdam, 14469
Deutschland

Öffnungszeiten

Jan-Dez jeweils Di-So 10:00-18:00 (Winter bis 17:00, Museum)

Stand: Feb.2014

Eintrittspreis

*Eintritt Museum* Erwachsene: € 3,50

ermäßigt: € 3,-

Kinder (bis 14 J): frei

Stand: Feb.2014

Kinderalter

ab 6 Jahren
4,833 mal angeklickt

VERANSTALTUNGEN

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Ausflugsziele in der Nähe

Distanz: 0.00 km
Distanz: 0.00 km
Distanz: 0.00 km
Distanz: 1.28 km
Distanz: 1.28 km
Distanz: 1.28 km

Videotipp

Essen in der Nähe

Distanz: 17.57 km
Distanz: 20.59 km

Spezial

Spare mit mamilade


Die Gripsy Rätselwerkstatt bietet unterschiedliche Schatzsuchen für Kinder zwischen 3 und 10 Jahren zum Downloaden und selbst gestalten an.

Mit dem Code "mamilade" sparst du 10%

Beruf Pflegefachkraft: gefragt mehr denn je

 

 

Die Pflegekraft hat während der Corona Pandemie eine besondere Bedeutung erlangt. Wer als Pflegefachfrau oder als Pflegefachmann arbeiten möchte, benötigt eine passende Ausbildung.

Aktivitäten für drinnen

 

Seit Monaten istdie Corona-Pandemie eine enorme Belastung für Eltern und Kinder. Kommt schlechtes Wetter hinzu fällt die Laune ins Bodenlose und alle Familienmitglieder wirken gereizt. Die Lösung: kreative Aktivitäten für drinnen finden und die Kinder spielerisch in ihrem Können und Lernen fördern. Manchmal sind es die einfachsten Ideen, die wieder Spaß und Lebensfreude in den Alltag bringen – auch nach dem Lockdown. 

Babynahrung: Ziegenmilch als sinnvolle Alternative

 

Unter einer Vielzahl von Milcharten wie Kuhmilch, Sojamilch und Mandelmilch rückt nun auch die Ziegenmilch immer mehr in den Fokus.

Hier ist immer was los :-)

Radfahren Bodensee

Radweg rund um den Bodensee

Baden-Württemberg
4D Minigolf in Kiel

4D Minigolf in Kiel

Schleswig-Holstein

NEWSLETTER

Der Mamilade Newsletter für Deine Region 

Möchtest Du regelmäßig Ausflugstipps für Deine Region erhalten? Dann einfach den Mamilade Newsletter abonnieren und los geht's!