Besucherbergwerk "Im Gößner" in Annaberg-Buchholz

  • Ausflüge bei Regen - Schlechtwetterprogramm

Auf den Spuren von Silber befinden sich die Familien im Besucherbergwerk „Im Gößner“ in Annaberg-Buchholz.

Das Besucherbergwerk „Der Gößner“ in Annaberg-Buchholz können die Familien gleich mit einem Besuch des Erzgebirgsmuseum verbinden. Denn auf dem Hof dieses Museums befindet sich der Eingang zum Besucherbergwerk. Vor vielen Jahren wurde in dem Bergwerk Silber abgebaut.

Ab sofort ist das Kunstwerk eines internationalen Teams um den Filmemacher und Videokünstler Clemens von Wedemeyer dauerhaft im Erzgebirgsmuseum zu sehen! Das Werk, das bereits 2020 auf der 4. Sächsischen Landesausstellung in Zwickau ausgestellt war, wurde hier auf raumhohe Videomonitore mit einer Gesamtbreite von über fünf Meter gebracht und eröffnet für unsere Besucher jetzt den Rundgang durch die Dauerausstellung.

Den Namen hat das Besucherbergwerk von dem Fundgrübner Andreas Gößner übernommen, der Anfang des 16 Jahrhunderts Besitzer des Grubenfeldes war. Annaberg wurde aufgrund des Bergbaus zu einer der reichsten Städte Sachsens.

1992 bis 1995 wurde die heutige Rundgangstrecke im Besucherbergwerk „Der Gößner“ ausgebaut. Die Familien gehen insgesamt ca. 260 Meter durch das Bergwerk. Stahltreppen in drei Schächten machen die 24 Meter Höhenunterschied kaum merkbar.

Die Eltern und Kinder erfahren auf ihren Weg durch das Besucherbergwerk „Der Gößner“ in Annaberg-Buchholz, wie die Bergleute vor über 500 Jahren gearbeitet haben. Sie werden vertraut gemacht mit einen kleinen Teil des Gangsystems, welches sich unter der ganzen Stadt befindet.

Für die eigene Sicherheit, werden die Familien mit Helm und Schutzumhang bei ihrem Besuch des Besucherbergwerkes versehen.

Führungen durch das Silberbergwerk "Im Gößner"

Nur mit Führung eines qualifizierten Bergwerksführers zu besichtigen. Aufgrund des hohen Besucheraufkommens wird eine Voranmeldung für das Bergwerk per Telefon empfohlen.Dienstag - Freitag 12.00 + 15.00 Uhr, Sonnabend, Sonntag + feiertags 11.00, 12.30, 14.00 + 15.30 Uhr

Wo und wann

KONTAKT

Erzgebirgsmuseum Annaberg-Buchholz
T: +49 (0) 3733 23497

ADRESSE

Große Kirchgasse 16
Annaberg-Buchholz, 9456
Deutschland

Öffnungszeiten

Jan-Dez jeweils Di-So, Feiertag 10:00-17:00

Stand: Apr. 2023

Eintrittspreis

Museum: Erwachsene: € 3,50

Kinder: € 2,-

Bergwerk: Erwachsene: € 5,-

Kinder: € 3,-

Stand: Apr. 2023

Kinderalter

ab 6 Jahren
12,229 mal angeklickt

VERANSTALTUNGEN

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Ausflugsziele in der Nähe

Essen in der Nähe

Distanz: 17.66 km
Distanz: 28.95 km

Aus Mamis Lade

Budgetplanung für Familien: Schritte zur finanziellen Stabilität


Auf dem Weg zur finanziellen Stabilität stellt die Budgetplanung einen wertvollen Schritt für Familien dar. So hilft eine effektive Budgetierung unter anderem dabei, sich aus finanziellen Belastungen zu lösen und mehr Sicherheit herzustellen. Allerdings gilt es, eine Vielzahl an Faktoren zu berücksichtigen und aktiv zu werden, um die gesteckten Ziele auch tatsächlich erreichen zu können.

Ihre Wege zum Wiedereinstieg nach der Elternzeit

 

Die Elternzeit ist eine intensive und herausfordernde Phase Ihres Lebens. Wichtig ist, sich bereits, währenddessen Gedanken zu machen, wie es nach der Babypause weitergehen soll. Unsere Tipps unterstützen Sie bei dieser Entscheidung, zählen Ihnen Möglichkeiten der Veränderung im Rahmen einer Berufsausbildung auf und geben Einblicke in die Vereinbarkeit von Familie und Karriere.
 

Wabenplissees im Kinderzimmer: Mehr als formschöne Deko

 

Rollos und Co. sind ein nicht zu unterschätzender Faktor bei der Kinderzimmergestaltung. Wir stellen Dir deshalb heute Wabenplissees als Alternative zu herkömmlichen Rollos und Jalousien vor. Denn Wabenplissees sind mehr als formschöne Deko und es lohnt sich, sie als Verdunklungsmöglichkeit für das Kinderzimmer einmal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Hier ist immer was los :-)

NEWSLETTER

Der Mamilade Newsletter für Deine Region 

Möchtest Du regelmäßig Ausflugstipps für Deine Region erhalten? Dann einfach den Mamilade Newsletter abonnieren und los geht's!